Bera­tung

Stei­ge­rung der Mitarbeitendenzufriedenheit

Die rich­ti­gen Werte führen zu mehr Mitarbeitendenzufriedenheit

Ein Führungs­ver­hal­ten, das in erster Linie am eige­nen Wohl der Führungs­kraft orien­tiert ist, am persön­li­chen Pres­tige und am eignen Anse­hen im Unter­neh­men oder eine Führung mit Angst und Kontrolle und einer abwer­ten­den und krän­kende Kommu­ni­ka­tion. Mitar­bei­tende, die in ihren Teams immer wieder miss­ach­tet und verletzt werden und sich dage­gen nicht wehren können. Dies wirkt sich alles nega­tiv auf die Gesund­heit und das Wohl­erge­hen der Mitar­bei­ten­den, deren Zufrie­den­heit und Leis­tungs­be­reit­schaft aus. Ja, sogar Kran­ken­stand und Fluk­tua­tion stei­gen an und die Produk­ti­vi­tät des Einzel­nen geht zurück. Ein Szena­rio, das in der heuti­gen Zeit leider immer noch häufig anzu­tref­fen ist. 

Nach­weis­lich haben neben einer leis­tungs­ge­rech­ten Bezah­lung, dem rich­ti­gen Tätig­keits­feld, flexi­blen Arbeits­zei­ten, u.a.m. die Führungs­kul­tur und das Wir-Gefühl die größ­ten Effekte auf dauer­hafte Mitar­bei­ter­zu­frie­den­heit und die Bindung an das Unternehmen.

Wollen Sie sicher­stel­len, dass ihre Führungs­kul­tur und das Wir-Gefühl zum Wohle ihrer Mitar­bei­ten­den sind?

Eine bewusste Mitar­bei­ter­füh­rung und ein acht­sa­mer Umgang unter­ein­an­der mit Werten wie bspw. Vertrauen, Wert­schät­zung, Aufrich­tig­keit oder Respekt führen zu einem wohl­wol­len­den Umgang zwischen Führungs­kraft und Mitar­bei­ten­den als auch im Kolle­gen­kreis unter­ein­an­der. Dadurch tritt die Mensch­lich­keit wieder in den Vordergrund.

In Form von Work­shops, Trai­nings und Einzel­coa­chings unter­stütze ich Sie dabei, wohl­wol­lende Führungs­werte wie auch Werte für den Umgang und die Kommu­ni­ka­tion in Ihren Teams und im Unter­neh­men zu entwi­ckeln und sie durch Leit­li­nien als nach­hal­tige Instru­mente einzuführen.

Wenn Sie sich dafür entschei­den, dann begleite ich Sie gerne dabei, die Zufrie­den­heit Ihrer Mitar­bei­ter und damit die Bindung an Ihr Unter­neh­men und Ihre Produk­ti­vi­tät zu erhöhen. 

Über­prü­fen sie ihre Mitarbeitendenzufriedenheit

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie es um die Zufrie­den­heit Ihrer Mitar­bei­ten­den bestellt ist oder was Sie mit einer Stei­ge­rung der Mitar­bei­ten­den­zu­frie­den­heit errei­chen können, dann lassen Sie uns einen Zufrie­den­heits­check machen. Es genügt ein ganz einfa­cher Selbst­test, den Sie oder jede Führungs­kraft durch­füh­ren kann. Es braucht dazu keine aufwen­di­gen Analy­sen oder Umfra­gen im Unter­neh­men. Hierzu habe ich für Sie einen kurzen Kata­log von 10 Fragen entwi­ckelt. Daraus können Sie unmit­tel­bar die aktu­elle Zufrie­den­heit Ihrer Mitar­bei­ten­den ableiten.

Da die Mitar­bei­ten­den­zu­frie­den­heit mit der Produk­ti­vi­tät Hand in Hand gehen, können Sie schnell erken­nen, wie hoch Ihr wirt­schaft­li­cher Nutzen aus der Stei­ge­rung der Mitar­bei­ten­den­zu­frie­den­heit sein wird. Wollen Sie die Zufrie­den­heit bzw. die Produk­ti­vi­tät über­prü­fen, dann kontak­tie­ren Sie mich gerne zur Erar­bei­tung Ihres Zufriedenheitschecks.

Nutzen von Bewusstheit

für Ihre
Mitar­bei­ten­den

 

  • Redu­zie­rung der Stressfaktoren
  • Mehr Respekt, Wert­schät­zung und Anerkennung
  • Vertrauen und ausrei­chend Handlungsspielräume
  • Entwick­lung sozia­ler Fähigkeiten
  • Poten­tial- und Selbstentfaltung
  • Tätig­keit wird als wert- und sinn­voll wahrgenommen
  • Errei­chung persön­li­cher Ziele
  • Stei­ge­rung des Wohlbefindens

für Ihr
Unter­neh­men

 

  • Führungs­kom­pe­tenz
  • Auto­ma­ti­sche Eigenmotivation
  • Eigen­ver­ant­wort­li­ches Denken und Handeln
  • Hohe Leis­tungs­be­reit­schaft und effek­tive Arbeitsweise
  • Bindung an das Unter­neh­men und Erhalt des Knowhows
  • Senkung der Fehl­tage und Einspa­rung von Kosten
  • Stei­ge­rung der Produktivität
  • Zufrie­de­nere Mitar­bei­ter und Stei­ge­rung des Firmenimage

Wollen Sie in die Führungs­kul­tur oder das Wir-Gefühl inves­tie­ren, dann könnte ein
Work­shop das Rich­tige für Sie sein. 

Ange­bot Work­shop

FÜHRUNGSKULTUR

Durch­schnitt­lich 35% einer Beleg­schaft sieht den Chef als den größ­ten Stress­fak­tor am Arbeits­platz. Ein auto­ri­tä­rer Führungs­stil, das Nicht-Erken­nen der Bedürf­nisse des Mitar­bei­ten­den oder das Nicht-Zuhö­ren-Können sind Beispiele dafür.

Ein acht­sa­mer Führungs­stil führt in erster Linie zu mehr Respekt, Wert­schät­zung und Aner­ken­nung. Die Mitar­bei­ten­den erhal­ten das nötige Vertrauen und ausrei­chend Hand­lungs­spiel­räume, um ihr volles Poten­zial zu entfalten.

In diesem Work­shop erar­bei­tet eine gemischte Teil­neh­mer-Gruppe aus Führungs­kräf­ten aber auch quali­fi­zier­ten Mitar­bei­tern ein Rahmen­werk an Führungs­grund­sät­zen aus. Gleich­zei­tig werden Maßnah­men entwi­ckelt, die dazu dienen, dass sich die unter­schied­lichs­ten Führungs­per­sön­lich­kei­ten nach­hal­tig an dem Stan­dard­werk von Führungs­grund­sät­zen orien­tie­ren und halten. Ein Führungs­grund­satz könnte bspw. lauten: „Wir ermög­li­chen unse­ren Mitar­bei­ter-/innen Hand­lungs­spiel­räume und sind ein Wegbe­rei­ter für eigen­ver­ant­wort­li­ches Handeln.“

Jeder Work­shop besteht i.d.R. auch aus einem Anteil Acht­sam­keits­trai­ning. Dabei werden die Grund­la­gen der Acht­sam­keit, Tools und Übun­gen vermit­telt. Die Teil­neh­mer werden darin geschult, wie sie sich durch ein acht­sa­me­res Bewusst­sein, die Führungs­grund­sätze zu eigen machen und danach führen können.

Nutzen
  • Stan­dar­di­sierte Führungs­grund­sätze als Rahmen­werk für deine Führungskräfte
  • Verbes­se­rung der Chef-Mitarbeiter-Beziehung
  • Höhere Mitar­bei­ter­mo­ti­va­tion, ‑zufrie­den­heit und ‑bindung
Eckda­ten

Ziel­gruppe:             
Gemischte Gruppe aus Führungs­kräf­ten und quali­fi­zier­ten Mitarbeitenden

Dauer:                      
Zwei Tage empfohlen

Teil­neh­mer­zahl:   
Vier bis Acht

Preis:                       
Auf Anfrage

Wir-Gefühl & Gesprächskultur

Eine abwer­tende und diffa­mie­rende Kommu­ni­ka­tion oder ein unhöf­li­ches und respekt­lo­ses Verhal­ten in Meetings haben einen großen nega­ti­ven Einfluss auf das Betriebs­klima und die Zufrie­den­heit der Mitarbeitenden.

Das Fördern des Betriebs­kli­mas bzw. des Wir-Gefühls durch einen acht­sa­men Umgang unter­ein­an­der ist elemen­tar für die Mitar­bei­ter­zu­frie­den­heit. Dies betrifft die Kommu­ni­ka­tion, die Umgangs­for­men als auch Verhal­tens­re­geln in Meetings.

In diesem Work­shop erar­bei­tet ein gemisch­tes Team ein Rahmen­werk an allge­mei­nen Kommu­ni­ka­ti­ons­re­geln und Verhal­tens­grund­sät­zen. Es werden Maßnah­men entwi­ckelt, die die Gesprächs- und Meeting­kul­tur in eine acht­same und wert­schätze umwan­deln. Meetings werden kürzer und effi­zi­en­ter, die Kommu­ni­ka­tion wird produk­ti­ver und wert­schät­zen­der. Ein Verhal­tens­grund­satz könnte lauten: „Wir wollen Konflikte ohne Bewer­tung offen, sach­lich und wert­schät­zend anspre­chen, wenn diese der Situa­tion ange­mes­sen sind.“

Jeder Work­shop hat auch einen Trai­nings­an­teil. Dabei werden die Grund­la­gen der Acht­sam­keit vermit­telt. Je nach Ziel­set­zung erhal­ten die Teil­neh­mer Tools und Übun­gen, um sich in der Acht­sam­keit zu schu­len und wie sie durch acht­sa­mes Bewusst­sein die erar­bei­te­ten Grund­sätze und Verhal­tens­re­geln bele­ben können.

Nutzen
  • Stan­dar­di­sierte Grund­sätze für die Kommu­ni­ka­tion und in Meetings
  • Verbes­se­rung des Wir-Gefühls und der Gesprächskultur
  • Höhere Mitar­bei­ter­zu­frie­den­heit und ‑bindung
Eckda­ten

Ziel­gruppe:             
 Gemischte Gruppe möglichst aus allen Ebenen

Dauer:                      
Zwei Tage empfohlen

Teil­neh­mer­zahl:   
Vier bis Acht

Preis:                       
Auf Anfrage

Nehmen Sie bei Inter­esse für einen Work­shop gerne Kontakt zu mir auf.

Refe­ren­zen

Führungs­kräf­tecoa­ching

Herr Stamm­ler hat mich sehr schnell verstan­den und sich ein sehr inten­si­ves Bild meiner Persön­lich­keit gemacht. Wir haben sehr offen und konstruk­tiv mitein­an­der gear­bei­tet. Herr Stamm­ler ist über­aus empa­thisch, kommu­ni­ziert offen und wert­schät­zend und ist immer auf meine Indi­vi­du­el­len Anlie­gen einge­gan­gen. Das Coaching war berei­chernd und hilfreich.”

 

Sonja N.

Trai­ning Potentialentwicklung

In unse­rem Trai­ning fand Kai jeder­zeit eine ausge­wo­gene Balance zwischen den erfor­der­li­chen Softs­kills eines Coaches und seinen unter­neh­me­ri­schen Erfah­run­gen. Er konnte sich dadurch nicht nur auf unsere betrieb­li­chen Erfor­der­nisse einstel­len, sondern hat uns durch seine Empa­thie, seine Fähig­keit des Zuhö­rens und seine Krea­ti­vi­tät aufge­zeigt, wie wir neue Poten­tiale für uns entwi­ckeln können.”

 

M. Kess­ler
Geschäfts­füh­rer FRIENDS + EXPERTS GmbH

Acht­sam­keits­trai­ning

Zu Beginn der Bera­tung stand die Bedürf­nis­ana­lyse. Das Ergeb­nis: Meine Kunden aus der Event­bran­che brau­chen vor allem Part­ner, die Gründ­lich­keit, Verläss­lich­keit und abso­lute Profes­sio­na­li­tät bieten und auch in Stress-Situa­tio­nen fokus­siert und acht­sam blei­ben. Kai hat mit mir Stra­te­gien und Lösungs­kom­pe­ten­zen entwi­ckelt, die ich auch in Zukunft bei verän­der­ten Rahmen­be­din­gun­gen flexi­bel weiter­ent­wi­ckeln kann.”

 

Chr. Thie­sen
Inha­ber OrganisationsTalent.eu

Trans­for­ma­tion Unter­neh­mens- und Wertekultur 

Mit Kai konn­ten wir unsere Unter­neh­mens­kul­tur und unsere Werte gemein­sam reflek­tie­ren und neu über­den­ken. Durch seine wert­schät­zende und offene Haltung konn­ten wir Geschäfts­füh­rer als auch unsere Mitar­bei­ten­den sich vertrau­ens­voll auf den Prozess einlas­sen und somit konstruk­tive und gewinn­brin­gende Erkennt­nisse erlan­gen. Wir sind Kai für seine Beglei­tung sehr dank­bar und werden gerne den ange­sto­ße­nen Prozess gemein­sam noch weiter vertiefen.”

 

A. Weiß
Geschäfts­füh­re­rin Glonn­ta­ler back­KUL­TUR GmbH

Schrei­ben Sie mir!

Bei Fragen an mich oder einem Termin­wunsch, freue ich mich auf Ihre Nachricht